PPS

Die Lösung für eine vernetzte Produktion

Flexible Stücklisten

Definieren Sie Ihre Stücklisten flexibel als Kombination aus Materialien, Arbeitsgängen, Baugruppen und Informationspositionen, die Sie beliebig hierarchisch gliedern können. Über die Arbeitsgänge definieren Sie nicht nur die Ressourcen, die benötigt werden. Sie legen auch fest, welche Zeiten für die Produktion benötigt werden und welche Kosten neben den reinen Materialkosten dabei entstehen. Diese Kosten können wiederum pauschal oder zeitabhängig sein, wie z.B. die Lohnkosten.

Anpassbare Produktionsaufträge

«Make or buy»

Entscheidungsmöglichkeiten wie «make or buy» für komplette Produktionsaufträge oder Baugruppen oder die Berücksichtigung der Losgrössen bilden die Basis für eine optimale Kapazitätsauslastung. Das heisst konkret: die Produktion kann mehr Aufträge annehmen – und steigert somit direkt den Umsatz. Um jedem Mitarbeiter die Produktionsaufträge darzustellen, die er bearbeiten soll, bietet die myfactory.PPS unterschiedliche Sichten auf die Gesamtheit der Produktionsaufträge. Während der Disponent nur die Aufträge sieht, die noch nicht terminiert wurden, hat der Arbeitsvorbereiter nur die Aufträge im Blick, die freigegeben werden müssen. So kann sich jeder auf das Wesentliche konzentrieren.

Funktionsübersicht

Stammdaten

Stücklisten

Auswertungen

Kalkulation

Produktionsprozess

Verlängerte Werkbank